Kiruna im Winter

[< Kiruna im Herbst ] [Ice Hotel Jukkasjärvi]

Schnee   Gegen Ende Oktober ist dann der von der lokalen Bevölkerung schon lange erwartete Schnee doch noch eingetroffen. In einer Nacht hat es fast einen halben Meter geschneit. Die Langlauflojpe konnte jetzt auch ohne Einsatz von Schneekanonen hergerichtet werden.
     
Aussicht auf Langlauflojpe, Freibad und Schulhaus   Kiruna garantiert nämlich, dass die Lojpe ab 20. Oktober benutzt werden kann. Sie führt nur etwa zwei Meter vor meinem Fenster vorbei und wird rege genutzt. Verschiedenen internationalen Mannschaften trainieren in Kiruna für die kommende Wettkampfsaison.

Hinter dem Zaun befindet sich das Freibad mit einer grossen Wasserrutsche. Vermutlich hat es eine der kürzesten Badesaisons der Welt! Bevor der Winter eingebrochen ist, haben Rentiere im Gehege geweidet, welche am Morgen jeweils ganz interessiert in mein Wohnzimmer geschaut haben.

Im Hintergrund ist auch noch das Schulhaus von Kiruna zu sehen. Abends wird der dortige Parkplatz von vielen Leuten benutzt um das Schleuderverhalten ihres Autos im Schnee zu testen. Motorsport stösst ohnehin auf reges Interesse. Etwa zehn Kilometer von Kiruna entfernt gibt es eine Auto- und Motocrossbahn, auf der regelmässig Rennen stattfinden.

     
Aussicht in die Weiten Lapplands. Mietauto
 
Auf der Vorderseite meiner Stüga sehe ich in die Weiten von Lappland. Etwa hundert Kilometer nördlich liegt die finnische Grenze. Der silberne Golf ist mein Mietwagen
 
Auto mit Kabel und Steckdose für Vorwärmung   Damit am Auto immer alles eisfrei bleibt, ist es mit elektrischen Motorvorwärmung und Heizlüfter ausgestatet. Vorne unter dem Kühlergrill befindet sich eine Steckdose, welche mit einem gewöhnlichen 220V Kabel mit dem Ortsnetz verbunden wird. Die dafür notwendigen Stromsäulen gibt es sowohl an der Arbeit, wie auch zu Hause auf dem Zeltplatz.
     
Aussicht auf Schulhaus   Die Polarnächte sind nicht so dunkel wie man meinen könnte. Auf diesem Bild ist es morgens um fünf. Das Licht der Mine sorgt immer für diese seltsame violette Stimmung.
     
Skihang Kiruna   Allerdings beginnt die Nacht schon früh. Der Tag dauert im November nämlich nur noch von morgens Zehn bis am nachmittags um Zwei und wird zu dem auch noch jeden Tag elf Minuten (!) kürzer. Dieses Bild habe ich nachmittags um drei Uhr aus meinem Büro aufgenommen. Die hellen Lampen im Hintergrund beleuchten die Skiabfahrt von Kiruna.
     

[< Kiruna im Herbst ] [Ice Hotel Jukkasjärvi]

[< Home]

Guestbook


Zusammengestellt von P. Christener
pechristener@swissonline.ch