Home
Ausstellungen+Berichte
Archiv
Zum Nachdenken
Filme
Kinderheime
Forum
Links
Gästebuch
info@waisenkinder-
verdingkinder.ch.vu
Link 1
Link 2
Link 3
Link 4
Link 5
Link 6
Link 7
Link 8





Tele Züri TalkTäglich
"Gegen das Vergessen" mit Guido Fluri


Trotz seines schwierigen Starts ins Leben und Kindheit in Heimen
wurde Guido Fluri
ein erfolgreicher Unternehmer. Mit der Guido-
Fluri-Stiftung engagiert er sich seit
Jahren für verschiedene soziale
Projekte. Am 1. Juni 2013 eröffnete er eine
Gedenkstätte für
Verdingkinder im ehemaligen Kinderheim Mümliswil (SO)






Interview mit Erwin Hauser - Teil 1

Anita Buri Interviewt auf Tele Top den Autor
Erwin Hauser über sein Erstlingswerk:
"Die Stimmen meiner Eltern hörte ich nie"

      

1957 geboren, erlebte Erwin Hauser eine traurige Kind-
und Jugendzeit. Mit zwei Jahren kam er ins Kinderheim,
seine Eltern durfte er nie kennenlernen. Alle Versuche,
mit ihnen Kontakt aufnehmen wurde ihm von Vormund-
schaftsbehörde und Schule untersagt. In seinem Buch
"Die Stimmen meiner Eltern hörte ich nie" schildert
Erwin Hauser die erschütternden Erlebnisse seiner Kind-
heit und erzählt, wie er trotz schwierigsten Umständen
nie aufgegeben hat und heute ein glückliches und
erfolgreiches Leben führt.                           
              Buchtipp:
               "
Die Stimme meiner Eltern hörte ich nie
"
                  von Erwin Hauser





Interview mit Erwin Hauser - Teil 2

Anita Buri Interviewt auf Tele Top den Autor
Erwin Hauser über sein Erstlingswerk:
"Die Stimmen meiner Eltern hörte ich nie"






 
Film aus Kinder- und Säuglingsheimen Teil 1

Die Zürcher Kinderärztin Marie Meierhofer (1909-1998)
dokumentierte in den späten 1950er und frühen 1960er
Jahren die Folgen der mechanischen Abfertigung von
Kleinkindern Heimen mit Filmaufnahmen: Stereotypien,
Rückzug, seelische Beeinträchtigung. Diese Schädigungen
nannte sie Hospitalismus. Ihre Forschungsergebnisse
publizierte sie zusammen mit Wilhelm Keller im Buch
"Frustration im frühen Kindesalter" (1966)






 Film aus Kinder- und Säuglingsheimen Teil 2



 

  Film aus Kinder- und Säuglingsheimen Teil 3



    

«Kinder der Landstrasse»

Die Schweizer Fahrenden leben seit Jahrhunderten
ohne festen Wohnsitz in der Schweiz stets ein wenig
auf stetigem Kriegsfuss mit der sesshaften Bevölkerung
und deren Behörden. 1926 gründete die Pro Juventute
die Aktion «Kinder der Landstrasse», welche die Kinder
der Jenischen entführten und in die sesshafte Welt zwingen wollten.

46ca116e-050d-4131-801f-2667bd1b0422


 

Besuch im Waisenhaus

Welche Gefühle und Erinnerungen kommen in erwachsenen
Menschen hoch, wenn sie das Waisenhaus besuchen,
in dem sie selbst als Waisen aufgewachsen sind?
(«Zytglogge» vom 29.6.1962)


5c739d22-8ed7-4b76-a0db-56d839a1f0db


 

Wachsende Kritik an den Zuständen in Erziehungsanstalten.
«Rundschau»-Beitrag vom März 1972


6559dbc8-886b-436e-87c0-4ec1ebe8ea27


 

Das Kinderzuchthaus

Jahrzehntelang wurden in der Luzerner Erziehungsanstalt
Rathausen Kinder systematisch misshandelt und missbraucht
– und berufen hat sich dabei ein priesterlicher Direktor auf
«göttliches Recht».


DOK vom 25.03.2010


 



Diese Seite wird laufend ergänzt.







www.waisenkinder-verdingkinder.ch.vu ist für den Inhalt externer Links nicht verantwortlich.




Copyright ©
2011-2014 www.waisenkinder-verdingkinder.ch.vu