9. Tag: Gibb River Road (Tunnel Creek & Windjana Gorge)

Sonntag, 16. Mai 99

Wir fahren weiter auf der Gibb River Road Richtung Osten bevor wir Richtung Tunnel Creek und Windjana Gorge abzweigen.

Tunnel Creek
An dieser Stelle fliesst ein Bach unterirdisch durch die Napier Range. Das Foto zeigt den Eingang zum S-förmige, circa siebenhundert Meter langen Tunnel, der begangen werden kann. Der Zugang führt über einige Steine, aber im Tunnel selbst sind vor allem Sandbänke anzutreffen. Bei der Wanderung durch den Tunnel muss manchmal das hüfttiefes Wasser, durchquert werden. Auch wenn etwa auf halbem Weg zum anderen Ende ein Teil des Systems eingestürzt ist, kommt nur wenig Tageslicht in den Tunnel, so dass für die Erkundung eine Taschenlampe erforderlich ist. Es gibt ziemlich viele Tiere im Tunnel. Wir haben am Ausgang lange eine Echse beobachtet. Manchmal sollen sich auch Süsswasserkrokodile im Tunnel aufhalten.

 

Windjana Gorge

Gegen Abend besuchen wir noch die Windjana Gorge. Hier fliesst der Lennard River durch Napier Range, welche ursprünglich einmal ein Korallenriff war, das im Verlaufe der Zeit angehoben wurde. Dadurch sind an den Wänden verschiedene Versteinerungen aus der Urzeit sichtbar.

Das Abendlicht komponiert eine interessante Stimmung aus dem glasklar spiegelnden Wasser, dem grünen Ufer, der Farbe der fast senkrechten, bis zu hundert Meter hohen Felswände und dem Stahlblau des Himmels.

In der Schlucht sind auch einige Süsswasserkrokodile zu Hause. Unvorsichtig badende Engländer verlassen schnell das Wasser, als sie feststellten, dass sie nicht alleine drin waren.

Wir fahren wieder zurück an die Gibb River Road und fahren noch einige Kilometer nach Osten bevor wir unser Nachtlager aufbauen. An diesem Lagerplatz werden wir wieder einmal richtig genervt von den mühsamen, allgegenwertigen Fliegen.

Weiter zum zehnten Tag der Reise.

Zurück zum achten Tag der Reise

Home


P. Christener