10. Tag: Gibb River Road
Lennard River Gorge - Bell Gorge - Iminitji Store - Kalumburu Turn Off

Montag, 17. Mai 99

Lennard Gorge (Gibb River Road, Westaustralia)

Lennard Gorge

Weiter auf der Gibb River Road Richtung Osten erreichen wir eine unscheinbare Abzweigung mit einem Holzschild "Lennard Gorge". Auf einem schmalen Weg, der gerade so breit wie unser Toyota ist, fahren wir einige Kilometer bis er in einen steilen, ausgewaschenen und mit spitzen Steinen übersähten Pfad übergeht. Dieser lässt sich nur noch mit Vierradantrieb meistern. Am Ende des Weges gelangen wir zur wunderschönen Lennard Gorge. Nur sehr wenige Leute sind hier. Wir klettern über den Rand hinunter bis zum Wasser, wo ich gleich ein erfrischendes Bad nehme.

 

Bell Gorge

Wir fahren weiter zur Bell Gorge. Die Zufahrt ist einfacher und erfordert nicht unbedingt Allradantrieb. Die Fahrer der normalen Personenwagen müssen aber auf einigen sehr sandigen Teilstücken und bei der einen oder anderen Wasserdurchfahrt ihr Können beweisen. Auf Grund der einfacheren Zufahrt scheint die Bell Gorge auch ziemlich populär zu sein. Wir treffen ziemlich viele Touristen an.

Bell Gorge (Gibb River Road, Westaustralia)

Beim Iminitji Store halten wir an. Wir füllen den Tank des Wagens und ergänzen unsere Vorräte. Hier weit ab von der Zivilisation sind die Lebensmittel schon merklich teurer.

Iminiji Store (Gibb River Road, WA)

Wir fahren weiter Richtung Osten, passieren das Mount Barnett Roadhouse und gelangen schliesslich zur Kalumburu Turn Off, wo die Strasse zum Mitchell Plateau von der Gibb River Road abzweigt. In der lockeren Bewaldung lässt sich leicht ein Platz finden zum Übernachten, obwohl bereits einige andere Camper sich an dieser Stelle niedergelassen hatten. Im Wald finden wir sogar Holz, so dass wir ein Lagerfeuer machen können.

Lagerplatz am Kalumburu Turn Off

 

Weiter zum elften Tag der Reise.

Zurück zum neunten Tag der Reise

Home


P. Christener