IORE

[< MTAB Lokomotiven] [IORE (Seite 2)>]

1994 wurde beschlossen, den Erztranport zu rationalisieren. Die 15 alternden Dm3 Lokomotiven mit den 5400t Züge sollen durch 9 neue IORE Loks ersetzt werden, die 8600t Zügen ziehen können.

Die erste IORE Lok wurde im Sommer 2000 angeliefert und hat bereits umfangreiche Tests hinter sich. Auf dem Bild verlässt sie gerade mit einem 8000t Zug Kiruna. Obwohl bei disem Versuch nur mit drei Viertel der Antriebsleistung gefahren wurde und zudem auch noch starkes Schneetreiben herrschte, konnten die Fahrzeiten nach Narvik eingehalten werden.

Die neuen IORE Loks bestehen aus zwei sechsachsigen Sektionen, sind 360t schwer und haben eine Leistugn von 14000 PS. Sie werden Züge aus neuem Wagenmaterial mit 60 km/h nach Narvik befördern und die Rückreise mit dem leeren Zug sogar mit 70 km/h bewältigen.

Seit Januar 2001 ist die erste Lok im kommerziellen Betrieb auf dem südlichen Teil der Erzbahn. Sie führt jede Nacht 6800t Erz von Vitafors nach dem Hafen Luleo am bottnischen Meerbusen. Das Bild wurde in der Station Polcirclen aufgenommen, wo die Erzbahn den Polarkreis quert. Es zeigt den leeren Zug, der am Vormittag bereits wieder auf dem Rückweg nach Malmberget ist.

Die IORE mit dem leeren Zug nur noch wenige Kilometer von Vitafors entfernt.

[< MTAB Lokomotiven] [IORE (Seite 2)>]

[<Home ]

Guestbook


Zusammengestellt von P. Christener