The Big Red

20 Juli 2000

[< QAA Line] [The Big Red (2) >]

Aus der Ferne sieht die letzte Sanddüne der Simpson Desert nicht besonders aus. Sie heisst eigentlich Nappanerica Sand Dune, aber die meisten nennen sie einfach 'The Big Red'. Endlich am Fuss der Düne angelangt realisieren wir plötzlich, dass wir vor einem vierzig Meter hohe Monster aus Sand stehen. The Big Red ist die höchste Sanddüne der Simpson Desert.

'The Big Red' aus der Ferne

Der Weg führt senkrecht die Flanke der Düne hoch. Für diejenigen, welche die direkte Auffahrt nicht schaffen gibt es einen 'Chicken Track', der etwas nördlich die Düne quert wo sie etwas weniger hoch ist.

Spätestens nachdem Bruce, unser erfahrener Geländewagen Instuktor, auch beim zweiten Anlauf die Düne nicht schafft, merken wir, dass die Düne eben wirklich nicht sehr einfach zu bewältigen ist.

Der erste Versuch von Bruce den Big Red zu erklimmen

Bruce hat dann doch noch herausgefunden, wie man 'The Big Red' bewältigen kann: Im vierten Geländegang Vollgas geben bis der Drehzahlmesser am roten Rand ansteht. Mit etwas Anlauf gibt dies genügend Schwung und bei tieferen Geschwindigkeiten ist immer noch genügend Traktion vorhanden ohne dass geschaltet werden muss. Auf dem Foto von der Kuppe des Big Red sehen wir gerade, wie Laurenz Anlauf nimmt.

Aussicht vom Big Red

 

  Bei den ersten Versuchen schaffen wir den Big Red noch nicht und müssen wenige Meter unterhalb der Kuppe den Rückwärtsgang einlegen und bis zur Startposition zurückfahren. Mit zwei weiteren Tricks schaffen wir es aber auch bis zum höchsten Punkt:

Das Steuerrad ganz gerade halten, damit möglichst wenig Schwung verloren geht und die leichte links Kurve kurz vor dem höchsten Punkt nicht zu früh einleiten.

Weiter zur Siegesfeier.


Zurück
Home

  Verfasser: P. Christener